Mallorca – Freitagswanderung


17. April 2015

Artá, Bellpuig und eine Runde um das Mühlental

Category: Wanderungen – Elisabeth – 17:39

Freitagswanderung 17.04.2015

9 Frauen, 2 Männer und Boomer nahmen an der leichten Wanderung teil. Das Wetter war mal wieder perfekt und die Frühlingsflora war voll erblüht.
-Nun will der Lenz uns grüßen,
von Mittag weht es lau,
aus allen Ecken sprießen
die Blümlein rot und blau….
Die überwiegende Farbe ist aber gelb: Stechginster, Margeriten, Klee,usw.
Weiß blühnen Zistrosen ,Margeriten, Kalla, die wild im Torrent zu finden ist ,Weißdorn, Obstbaüme,
blau ist die schopfige Hyazinthe ,Männertreu, die Frühlingsplatterbse, das Rasen bildende Immergrün,
Der rot blühende Klatschmohn ist in diesem Jahr nicht so üppig .
Von Artá gingen wir zur Klosterruine Bell Puig, zuerst allerdings zur alten Wassermühle , in deren Staubecken ganz viele Laubfrösche ein weithin hörbares Konzert veranstalteten.
Mein Vater sagte :Das schönste an der Liebe ist die Jagd. Es muß wohl etwas daran sein, jedenfalls für die Männchen.
Auf dem Bellpuig, was -schöner Berg heißt- machten wir eine Trinkpause. Der Ort hat etwas Magisches und läd einfach zum Verweilen ein.
Auf die Geschichte bin ich schon bei früheren Wanderungen eingegangen.
Weiter ging es am Umspannwerk vorbei ein Stück über die Hauptstraße ,von der wir links in den Müklenweg einbogen.
Der Bachlauf führte noch richtig viel Wasser und Boomer nutzte die Gelegenheit, um ein Bad zu nehmen.
Drei alte Wassermühlen , die schon stark verfallen waren, passierten wir. Die Älteste und Letzte wird schon urkundlich erwähnt zur Zeiten der Araber, also im 12. Jarhundert. Dieser Weg ist so schön, weil er schattig ist und in einer üppigen Natur liegt.
Auf dem   Rückweg verließen wir das Tal , kamen an einem Schrottplatz vorbei-siehe Foto.
Die große Pause machten wir ,als wir den Torrent wieder überquerten.
Glückliche Hühner und ein Esel sahen uns zu.
Äber die Straße, auf dem kürzesten Weg, erreichten wir die Autos.
Eine Wanderfreundin hatte zu ihrem Geburtstag auf ihre Finca eingeladen, wo noch feuch-fröhlich gefeiert wurde.

2015-04-17 Arta

Tags:

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.