Mallorca – Freitagswanderung


20. März 2015

Coll de Racó zur Cala Torta, Sonnenfinsternis

Category: Wanderungen – Elisabeth – 16:09

Freitagswanderung 20.03.2015

Da ein bedeckter, regnerischer und windiger Tag angesagt war, haben wir eine Wanderung durch das Tal sa Duaia-es Racó gemacht. Oben auf dem Pass Coll de Racó war es noch sehr stürmisch,das besserte sich aber ,als wir weiter ins Tal kamen. Wir das waren diesmal 8 Frauen und 3 Männer und natürlich Boomer, der Hund.
Die weiß blühende Erika, die wir sahen, ist die Baumerika,Erica arborea, im Unterschied zu der im Spätsommer blühenden Erica multiflora, vielblütige Heide,bez. Erika. Der gelbe Stechginster überzog die Südhänge.
Der offizielle und gut ausgewiesene Wanderweg 222 ist ein Fernwanderweg ,der sich an die Küsten hält. Am Ausgangspunkt war eine Wanderzeit zur Cala Torta von 1 Stunde 20 Min angegeben, wir haben 2 Stunden gebraucht. Merke, die Zeiten auf den großen Wanderrouten sind für uns zu knapp bemessen.
Die große Attraktion um 10 Uhr tat sich der Himmel etwas auf und wir konnten die partielle Sonnenfinsternis beobachten, wegen des trüben Wetters ganz ohne Brille.
An dem Weg wurde viel getan. An ruschigen Stellen wurde zementiert, sogar ein Kalkofen wurde restauriert. Als wir in Höhe von dem Restaurant Sa Duaia waren , bog der Weg nach rechts ab und wir kamen in das Tal des Torrent des Castellot. Mehrmals mußten wir den wasserführenden Torrent auf Trittsteinen überqueren. Der einzige der gebadet hat, war Boomer. Schon toll, wie der anfangs wasserscheue Hund jetzt mit viel Freude keinen Bach und keine Pfütze ausläßt.
Wir machten eine viertelstündige Trinkpause . Als wir die Cala Torta erreichten, war das Meer sehr bewegt. An der steilen Felswand fanden wir ein windgeschütztes Plätzchen, wo wir die große Pause machten.
Zurück ging es dann teilweise über einen Pfad ,teilweise über die Starße. Ein Auto hatten wir an Sa Duaia geparkt,das die Fahrer zu dem Ausgangspunkt fahren konnte. Wir übrigen wurden dann abgeholt, damit wir nicht so viel über Asphalt gehen mussten .Übrigens ,wir Glückspilze sind nicht nass geworden, als wir an den Autos waren, fing es an zu regnen.
Wanderzeit 3 ,1/4 Stunden
Pausen 3/4 Stunde
Eingekehrt sind wir in Sa Teulera.

2015-03-20 Cala Torta

Tags:

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.