Mallorca – Freitagswanderung


1. März 2013

beschloß ich, alleine zu gehen.

Category: Wanderungen – Folke – 18:49

Freitagswanderung 01.03.2013

Die Tage zuvor waren geprägt von richtig schlechtem Wetter: Regen, Sturm ,Gewitter, Hagel und Kälte. Man kann wohl sagen ,es war Schietwetter, deshalb hatte keiner Lust zu wandern. Trotzdem war ich pünktlich am  Treffpunkt ,es könnte ja sein ,daß doch jemand kommt.

Der Himmel war bedeckt, aber es regnete kaum . Als keiner kam, beschloß ich,  alleine zu gehen.

Bin in die Richtung gefahren, wo der Himmel am hellsten war, und das war bei Porto Christo. Etwa 1km hinter dem Restaurant -Can Gusti-,an der Strasse nach Porto Colom parkte ich das Auto und ging rechts an einer alten Landschule vorbei in die Finca -Es Fangar-.

Wir waren schon auf dieser Finca, von Son Maciá aus. Diesen Weg wollte ich auskundschaften ,bevor ich ihn mit der Gruppe gehe. 2 Stunden ging ich durch Wald und Heidelandschaft. Ich habe keinen Tropfen Regenabbekommen und es war auch nicht kalt und windig. Gegen 13 Uhr kam sogar die Sonne heraus.  Es gibt viele Wege ,sogar einen Kreuzweg. Auf einem Keramikkreuz stand: -Der für uns in den Himmel aufgefahren ist- ,aus dem schmerzreichen Rosenkranzgebet, das Katholiken in der Osterzeit beten. Dieses Zeichen habe ich mir gemerkt, um den Rückweg zu finden . Demnächst werden wir zusammen die Wanderung  und auch Fotos machen.

Liebe Wanderfreunde, was lernen wir daraus?
Irgentwas geht immer .
Nicht verzagen,
weitersagen

Tags:

1 Kommentar

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.