Mallorca – Freitagswanderung


16. November 2012

Talaja Freda

Category: alternative Wanderung – Folke – 13:32

Rundweg: Naturschutzzentrum – Talaja Freda – österreichisches Kreuz- Naturschutzzentrum
16.11.2012 vom Jörg

Der Talaja Freda ist der höchste Berg im Llevante Gebirge und befindet sich zwischen dem Cap Ferrutx und dem Puig de Ferrutx mit einer imposanten Höhe von 561 m. Imposant ist er weil er wie ein riesiger Fels über dem Nothafen aufragt. Bis 2010 gab es keinen offiziellen Wanderweg dort hin.
Seit ungefähr einem Jahr ist ein gut markierter Weg mit Symbolen auf Holzpfählen dorthin eingerichtet worden. Auf der Beschilderung ist er als Weg Nummer 13 benannt. Vom Naturschutzzentrum erreicht man den Pfad, über die Straße zu den Campanet de Soldats aus dem zweiten Weltkrieg. Nach der letzten Straßenkehre vor der Soldatenunterkunft geht es links ab in Richtung einer Casita.. Der Weg ist noch nicht viel begangen, aber durch die vielen Steinmännchen gut zu finden. Von der Casita führt er in Richtung Osten wieder in die Nähe der Straße und von dort in mäßiger Steigung über den Bergrücken bis zum Gipfel, den man fast immer vor Augen hat. Die Wanderung kann man auch gut bei feuchtem Winterwetter machen, weil weder hohes Dissgras den Weg erschwert und bei Sonnenschein, der Weg durch den Wind schnell abgetrocknet ist.
Wenn man den Kopf nach oben richtet, wird man mit großer Wahrscheinlichkeit die Silhouetten von Raubvögeln erkennen, die nicht leicht zu identifizieren sind. Aber die Mitarbeiter im Naturschutzzentrum helfen einem gerne bei der Identifizierung mit Broschüren weiter. Wenn man nicht den gleichen Weg zurückgehen will, kann man in Richtung des österreichischen Kreuzes weiter gegen Westen an der Abbruchkante des Höhenzuges entlang gehen. Auf dem gesamten Weg hat man einen herrlichen Blick auf die Bucht von Alcudia. Dazu geht es steil den Berg hinab und dann wieder hoch. Diese Strecke ist in 30 Minuten zu schaffen. Vom österreichischen Kreuz geht man weiter auf den Pfad zu, der das Naturschutzzentum mit der Erimitage von Bethlehem verbindet. Dieser Wanderpfad ist auch neu gekennzeichnet, hat die Nr. 10 und man folgt im nach links.
Wir haben die Wanderung in ca. 3 Stunden mit einer Pause auf dem Gipfel geschafft und dabei insgesamt mehr als 300 Höhenmeter überwunden.

2012-11 talaja freda

Tags:

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.